Ausland

Front

Coronavirus

Schweiz

Regionen

Sport

Ausland

Wirtschaft

OneLove

People

Kino & Streaming

Community

Digital

E-Sport

Wissen

Gesundheit

Kochen mit FOOBY

Coopzeitung Weekend

Gutscheine

Deal.ch

E-Paper

Wettbewerbe

Paid Post

Dein Bild

Live TV

Switzerländers

Neuer Fall in Mülheim (D)Fünf Jugendliche greifen Mädchen (15) sexuell an

Die Stadt Mülheim kommt nicht zur Ruhe: Jetzt wird ein neuer Fall von sexueller Belästigung bekannt. Diesmal gingen fünf junge Männer auf eine 15-Jährige los.

von
kle
Aktualisiert

Am 7. Juli 2019 gegen 22 Uhr soll es in Mülheim zu einem weiteren Fall von sexuellem Übergriff gekommen sein. Fünf junge Männer im Alter zwischen 11 und 17 Jahren sollen eine 15-Jährige an einer Bushaltestelle eingekreist und angegriffen haben.

Google Maps

In Mülheim kam es am Sonntag gegen 22 Uhr zu einem weiteren Fall von sexuellem Übergriff. Fünf junge Männer im Alter zwischen 11 und 17 Jahren sollen eine 15-jährige Deutsche an einer Bushaltestelle eingekreist und angegriffen haben.

Wie eine Sprecherin der Duisburger Staatsanwaltschaft sagte, soll das Mädchen nach dem Verlassen eines Linienbusses von den Tatverdächtigen belästigt worden sein. Zwei der fünf sollen das Opfer zudem angegriffen haben. Einige Teenager sollen dem Mädchen an den Po gefasst haben, berichtet die «Bild»-Zeitung. Erst, als Zeugen der Schülerin zur Hilfe kamen, liefen die Angreifer weg.

advertisement

Ein Zeuge verfolgte die Gruppe und alarmierte die Polizei. Die Beamten konnten aufgrund der Hinweise die Tatverdächtigen wenige Minuten später festnehmen. Bei den mutmasslichen Tätern handelt es sich um vier Syrer und einen 16 Jahre alten Libanesen.

Alle sind auf freiem Fuss

Laut Staatsanwaltschaft wird gegen vier Jugendliche wegen sexueller Belästigung ermittelt, einer der Verdächtigen sei noch nicht strafmündig. Alle sind auf freiem Fuss.

Die Stadt Mülheim steht seit Tagen im Fokus der Öffentlichkeit, da dort am vergangenen Freitagabend eine junge Frau von fünf Kindern und Jugendlichen vergewaltigt worden sein soll. Die beiden Zwölfjährigen Verdächtigen sind strafunmündig. Einer der 14-Jährigen sitzt wegen Wiederholungsgefahr in Untersuchungshaft.

advertisement