Regionen/ostschweiz

Wattwil SGAmtsarzt nach «fragwürdigen Äusserungen» abberufen

Der Wattwiler Amtsarzt Rainer Schregel darf vorläufig nicht mehr amtlich tätig sein. Das kantonale Gesundheitsdepartement hat ein Verfahren gegen ihn eröffnet.

von
SDA
Freitag, 14. August 2020, 13:02

Die St. Galler Staatskanzlei teilte am Freitag (14.08.2020) mit, dass der Amtsarzt von Wattwil vorläufig abberufen worden sei.

Darum gehts

  • Nach fragwürdigen Äusserungen auf Social Media wurde der Amtsarzt von Wattwil abberufen.
  • Auch die St. Galler Ärzteschaft hat ein Verfahren eröffnet.

Der Grund sind «fragwürdige und politisch heikle Äusserungen» Schregels im Zusammenhang mit den Corona-Massnahmen. Das Gesundheitsdepartement habe ihn deshalb vorsorglich als Amtsarzt abberufen, teilte die St. Galler Staatskanzlei am Freitag mit. Dies bedeutet, dass Schregel während des laufenden Verfahrens nicht mehr amtsärztlich tätig sein darf.

Publicité

Medien hatten am Mittwoch über die fragwürdigen Äusserungen des Wattwiler Amtsarztes in den sozialen Medien berichtet. Schregels Äusserungen richteten sich gegen die behördlichen Corona-Massnahmen. Als Reaktion auf die Kritik an seinem Verhalten griff der Amtsarzt eine «Tagblatt»-Journalistin in den sozialen Medien massiv an.

Fehlende Sensibilität

Dieses Verhalten sei «aus Sicht des Gesundheitsdepartements mit dem Amt eines Amtsarztes nicht vereinbar», schreibt der Kanton. Von den Amtsärztinnen und Amtsärzten werde wegen ihrer Doppelrolle als Amts- und Privatperson eine besondere Sensibilität bei Äusserungen in der Öffentlichkeit erwartet.

Weitere Auskünfte würden mit Blick auf den Persönlichkeitsschutz nicht erteilt, heisst es im Communiqué des Kantons. Über den Fall werde erst nach Abschluss des Verfahrens wieder informiert.

Das «St. Galler Tagblatt» berichtete am Freitag, auch die Ärztegesellschaft des Kantons St. Gallen habe ein Verfahren gegen den Wattwiler Amtsarzt eingeleitet.