Schweiz

Messerattacke in Biel

2019 M11 28, Thu 09:54

«Der Mann befindet sich in kritischem Zustand»

1/7 In Biel BE wurde am Mittwochabend eine Person verletzt. Laut mehreren Zeugen soll es zu einer Messerstecherei gekommen sein. Die Tat ereignete sich im Einkaufszentrum des Migros Madretsch.
In Biel BE wurde am Mittwochabend eine Person mit einem Messer angegriffen. Kurze Zeit später soll der Täter andere Leute mit der Waffe bedroht haben. Am Mittwochabend wurde ein Mann im Migros Madretsch Opfer eines Gewaltdelikts. Der Mann wurde kurz nach halb sechs Uhr abends im Eingangsbereich der Migros-Filiale niedergestochen. Leser-Reporter V. R.* wurde Zeuge dieser Attacke – er musste zusehen, wie der Täter mit dem Messer zustach: «Er griff ihn von hinten an. Danach holte er mehrfach aus und verletzte das Opfer grösstenteils im Bereich des Halses», berichtet er gegenüber 20 Minuten.

WERBUNG Während die Ambulanz zum Schwerverletzten an die Brüggstrasse ausrückte und die Polizei nach dem Täter fahndete, wurde der Notruf erneut gewählt. Er ging jedoch von einem anderen Einkaufszentrum, das ganz in der Nähe des ersten Tatortes ist, aus: Ein Mann soll das Manor-Warenhaus an der Zentralstrasse in Biel betreten haben «und dort mehrere Personen mittels einer vorgehaltenen Stichwaffe bedroht» haben.

Opfer in kritischem Zustand

Mitarbeitenden eines privaten Sicherheitsdienstes gelang es, den Mann mit dem Messer in der Hand zu überwältigen und bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten. Die Einsatzkräfte brachten den 53-Jährigen anschliessend für weitere Abklärungen auf eine Polizeiwache.


Etwas gesehen? Schicken Sie es uns per Whatsapp!

Diese Nummer sollten Sie sich gleich jetzt in Ihrer Kontaktliste speichern, denn Sie können Fotos und Videos per Whatsapp an die 20-Minuten-Redaktion schicken.
Dort zeigte sich: «Gemäss bisherigen Erkenntnissen handelt es sich bei dem Angehaltenen um den mutmasslichen Täter des vorangegangenen Angriffs», sagt die Polizei. Der Albaner wurde vorläufig festgenommen, die zuständige Regionale Staatsanwaltschaft Berner Jura-Seeland wird Untersuchungshaft beantragen.

Das Opfer kämpft derweile im Spital um sein Leben: «Der Mann befindet sich in kritischem Zustand», so Kapo-Sprecher Dino Dal Farra. Derzeit geht die Polizei davon aus, dass sich Täter und Opfer nicht kannten.

Heftige Spuren am ersten Tatort

Blaulicht-Reporter Arthur Sieber war kurz nach dem Vorfall am Tatort an der Brüggstrasse. Das schwerverletzte Opfer war zu diesem Zeitpunkt bereits von der Rega abtransportiert worden. Die Spuren der Tat waren aber nach wie vor ersichtlich: «Der ganze Boden war voller Blut», sagt der Reporter. Kriminaltechniker hätten sich gerade an die Arbeit gemacht, um sämtliche Beweise sicherzustellen.

«Wie es aussieht, hat sich die Tat beim dortigen Migros-Restaurant abgespielt», sagt Sieber. Zum Tathergang und den Hintergründen wisse er aber nichts Genaueres. Etwas machte Sieber aber stutzig: «Inmitten des Einkaufszentrums, direkt neben der Blutlache, lag ein Velo am Boden.» Er vermutet, dass dieses wohl dem Täter gehört.

++Update folgt++

*Name der Redaktion bekannt (miw)

Artikel zum Thema

Polizeieinsatz in Biel
«Der Mann stach mehrfach auf das Opfer ein»
Biel
Mann stirbt bei Brand in Altstadt
Biel
Wüste Schlägerei zwischen Jugendlichen

Mehr Themen